O-Töne

„Der hypnotische Flow der elektrischen Gitarre war weiter tragendes Element der personell variabel besetzten Jam-Improvisation, zu der sich […] die hiesige Country/Blues-Koryphäe Titus Waldenfels am Banjo nebst weiteren Embryo- und Orion-Congregation-Musikern einfanden und damit den typischen nordafrikanischen Desert-Blues um funky Kraut-, Fusion-Jazz- und swingende Bluegrass-Elemente erweiterte […].“
gerhardemmerkunst.wordpress.com/embryo-maghreb-mashrek-festival-koesk-muenchen-2018-08-02/

„[…] zusammen mit seinen kongenialen Begleitern Schroeder am Schlagzeug und Organisator Titus Waldenfels an Lap Steel, halbakustischer Gitarre, Banjo und Violine zelebrierte Eugene Chadbourne Liedgut aus dem Soundtrack seiner Jugend, […] in dem selbstredend jederzeit auch Platz war für zuckersüßen Slide-Gitarren-Schmelz, atmosphärischen Hall, ein wunderschönes Geigen-Solo im zwischenzeitlichen Lead von Saiten-Allrounder Titus Waldenfels und das […] virtuose Getrommel vom langjährigen Freiburger Chadbourne-Begleiter Schroeder.“
gerhardemmerkunst.wordpress.com/chadbourne-schroeder-waldenfels-stragula-muenchen-2017-10-24/

„Hey Titus, I’m your newest biggest fan! Mickey“
Mickey Raphael, Harmonica player of Willie Nelson’s Band

„This is our friend Titus Waldenfels from Germany…. we met him last year in Luckenbach while he was on vacation. Incredible fiddle and guitar player as well as other instruments. Thanks for keeping it Country!“
Charlie Day, legendary musician from Texas and nephew of steel guitar hero Jimmy Day, 2017

„Der Münchner Musikfreak Titus Waldenfels überraschte mit einer selbst zusammengezimmerten Doppelhalsgitarre, auf der er Ska, Blues, Rock und Jazz sowie die Begleitung zu manchem deutschen Song lieferte. So tanze er mit seinem eigenwilligen Instrument wie ein Derwisch kurz vor Mondaufgang.“
Rheinpfalz, Kaiserslautern 2016

„Klangreise durch alle Befindlichkeiten – Populäre Musik zu vermitteln bedeutet nicht auch zwangsläufig, sich dem ästhetischen wie anbiedernden Diktat des zeitgenössischen Pop anzupassen. Man kann schon populär klingen und zugleich auch kreativ sein. Jeder Song von Titus Waldenfels verströmt in den abenteuerlichen Weiten zwischen Pop und Jazz einen eigenen, unverwechselbaren Reiz und ergreift in seiner ungekünstelten Gradlinigkeit beinahe von jedem Hörer sofort Besitz.“
Jörg Konrad, Süddeutsche Zeitung FFB, 23.03.09

„As Titus Waldenfels joining us all the way from Munich Germany made himself very comfortable on stage performing with two parlour guitars, at the same time. Free style finger picking accompanied by bass melody played with his feet! Neat act, novel to say the least but completely magical to watch and follow. Top draw, top act, top gentleman, thank you for finding Lomax.“
Alister Said, Liverpool, 2014